Sich zu entspannen, kann man lernen. Es klappt vielleicht nicht gleich beim ersten Mal, aber es geht immer besser. Probieren Sie es doch einfach mal aus! Wir haben für Sie sechs kurze Entspannungsübungen vorbereitet.
Wenn Sie mehr wissen wollen, besuchen Sie unsere slowtime-Kurse.

1+5 2+4 3 2+4b 1+5 6

slowtime in der Warteschlange

  1. Sie nutzen die Warteschlange, um sich zu entspannen. Atmen Sie mit dieser Einstellung ein paar Mal ein und aus. Spüren Sie, wie sich Brustkorb und Bauchdecke heben und senken.
  2. Nehmen Sie nun Ihren gesamten Körper wahr: Ihre Haltung ist entspannt aber aufrecht. Sie spüren Ihre Füße, die fest am Boden stehen. Ihre Knie sind nicht durchgedrückt, Becken, Schultern und Kiefergelenke sind entspannt.
  3. Lassen Sie jetzt ein leichtes Lächeln entstehen – ziehen Sie Ihre Mundwinkel einfach nur ganz leicht nach oben – und schicken Sie dieses innere Lächeln durch Ihren Körper bis in die Füße.
  4. Sie atmen lächelnd ein und aus und genießen diesen Moment.